Das beikostreife Baby

Wann ist mein Baby bereit für feste Nahrung? Diese Frage beschäftigt alle Eltern irgendwann. Früher oder später möchte das eigene Baby gerne seinem EnBaby isst Fingerfood und Breitdeckerdrang auf andere Nahrung außer Milch nachgehen. In meinen Beikostkursen höre ich immer als erstes: "Das Baby guckt, was ich beim Essen mache!"

Ist es tatsächlich genau dann soweit, Beikost zu sich zu nehmen? Babys lieben es, alle Dinge um sich herum zu beobachten, dazu gehören auch die Eltern in allen Situationen - also auch beim Essen! Dein Baby lernt von Dir und findet natürlich interessant, was du während der Mahlzeiten tust. Babys, die beim Essen mit am Tisch sind, starten gerne mit Neugierde in die neue Situation Beikost. Der Familientisch ist sozial und ein schönes Ereignis, wo gelacht und sich unterhalten wird. Gerne ist das Baby von Anfang an mit dabei - und wer kennt das nicht? Kaum isst man, möchte das Baby auch gestillt werden. Dass das Baby Hunger hat, das erkennst du bei deinem Baby mit Sicherheit: Es schmatzt und kaut, die frühen Zeichen, dass es gestillt werden möchte. Also für den Beikoststart kein Punkt, der weiter verfolgt werden müsste.

Irgendwann kommt der Punkt, da sitzt das Baby mit Unterstützung auf deinem Schoß, oder kann vielleicht sogar schon alleine sitzen, greift gezielt nach einem Lebensmittel und führt es sich zum Mund um das Nahrungsmittel zu Erkunden. Babys die diese Zeichen erfüllen, haben einen abgeschwächten Zungenstoßreflex und sind bereit feste Nahrung zu sich zu nehmen. Gib deinem Baby die Gelegenheit, genau dann mit der Beikost zu starten, es wird sich daran erfreuen und mit Freude seinen ersten neuen Weg gehen.

Nächtliches aufwachen, nach dem Stillen nicht gleich einschlafen wollen, oder eine geringere Gewichtszunahme zeigen: dein Baby entwickelt sich gerade weiter. Die Gewichtszunahme ab dem vierten Monat ist weniger rasant als zuvor, nächtliches Aufwachen zeigt häufig ein Nähebedürfnis, und das Einschlafen am Tag nach dem Stillen kann nun abnehmen, da das Schlafbedürfnis deines Babys weniger wird.

Beobachte dein Baby, es wird dir deutlich zeigen, wenn es von deinem Teller etwas greifen möchte. Genieße die Selbstständigkeit und Kompetenz deines Babys. Viel Spaß bei deinem entspannten Beikoststart!

Du möchtest mehr zum Thema Beikost erfahren? Dann bist du in meinem B(r)eikost - entspannt - Workshop richtig. Anmelden kannst du dich hier: Beikost-Termine

 

Tags: Beikost, Baby

Über uns

Die Familienwiege besteht aus einem Team von Physioterapeuten, Hebammen und zertifizierten Kursleitern, die dich stets auf höchstem Niveau unterstützen.

Impressum

Datenschutzerklärung

Adresse

 Deutschland -Hamburg
 Vierlanden, Homannring 70

0151-54413814
 Kontakt@familienwiege.de 
Mo-Fr: 09.00 - 21.00

Neuigkeiten

  • 02.03.2019

    Am 15. April bietet Sabrina Nieland in der Praxis der Familienwiege ein Beckenboden Check-Up an....

  • 11.11.2018

    Toll! Schwanger in Balance wird ab Januar im Bethesda Krankenhaus in Bergedorf angeboten!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ich bin einverstanden